ISNA-mse.org

Dr Agnieszka Smrokowska-Reichmann – persönliches, praktisches und wissenschaftliches Engagement im Snoezelen-Bereich innerhalb von 25 Jahren (1992 – 2017).

  Interesse und Beschäftigung mit Snoezelen seit 1992. Regelmäßige Besuche der Fachfirmenstände auf Messen (Nürnberg, Düsseldorf, Hannover), die Snoezelen lieferten. Während der Studienzeit in Salzburg an der Paris-Lodron-Universität erste Literaturrecherchen in englischem und deutschem Schrifttum.

  Dr Agnieszka Smrokowska-Reichmann hatte polnische Benennung des Snoezelen erfunden und festgegründet: „Sala Doswiadczania Swiata“, das heißt ein Raum, in deren besondere umfassende Erfahrung der Welt zugänglich ist.

  1993 - Übersetzung des Buches „Snoezelen – eine andere Welt“. Lizenz des Lebenshilfe-Verlages ausschließlich für nichtkommerzielle Zwecke. Mit der Zustimmung von Intro-Verlag aus Niederlanden.

  1993 - 1997 aktive Mitarbeit bei der Entstehung der ersten Snoezelenräumen in Polen (als Mitarbeiterin auf Rehabilitationstechnik spezialisierten Firma). Ausmaß der Tätigkeiten: Kundenberatung, Planung der Räume und Aufsicht der praktischen Durchführung der Projekte.

  1995 – 2017. Regelmäßige Beiträge über Snoezelen und multisensorische Stimulation. Artikel erscheinen in der Zeitschrift „wspolne tematy“ [Gemeinsame Themen – Zeitschrift für Sozialarbeiter, Therapeuten, Pflege- und Betreuungspersonal] (erschient monatlich, ISSN 1506-3690 ). Seit 1999 Chefredakteurin der Zeitschrift. Übernahme der Redaktionsleitung hat noch häufigeres Publizieren verschiedenen Artikel über Snoezelen und multisensorische Stimulation möglich gemacht.

  Februar 2010. Einstellung als Dozentin an der Sportuniversität Krakow, Lehrstuhl der Beschäftigungstherapie (University of Physical Education, Faculty of Motor Rehabilitation, Department of Occupational Therapy).

  31 Januar 2013 Wroclaw. Wissenschaftliche und organisatorische Vorbereitung des ersten polnischen Snoezelen-Forums. Hauptvorträge während der Veranstaltung. Leitung der Workshops.

 

  2013. Erste in Polen vollständige meritorische, didaktische und praktische Ausarbeitung des Studienfaches Snoezelen für beiden Studienabschnitte (Bachelor und Magister) der Beschäftigungstherapie.

  Autorin des umfangreichen Snoezelen-Kompendiums für Begleiter und Therapeuten, (350 Seiten, inkl. DVD - ISBN 978-83-7968-000-9). Erste vollständige monografische Darstellung der Methode in der polnischen Sprache, die Theorie und Praxis aus der multidisziplinären Perspektive ausführlich darstellt. Herausgeber: Stiftung Sensoria, Wroclaw 2013.

  Anerkennung des neuen Studienfaches durch Hochschulbehörde. Snoezelen als Pflichtstudienfach der Beschäftigungstherapie ab Studienjahr 2013/2014. Vorlesungen und Seminare in o. g. Studienfach laufend ab Studienjahr 2013/2014.

Umfang der Lehrtätigkeit im Studienfach Snoezelen (erster Studienabschnitt): Vorlesungen 28 Stunden, Seminare 14 Stunden.

Umfang der Lehrtätigkeit im Studienfach Snoezelen (zweiter Studienabschnitt): Vorlesungen 28 Stunden, Seminare 14 Stunden.

  Studienjahr 2013/2014 Zusätzliche Snoezelen-Seminare für Studenten der Physiotherapie an der Sportuniversität Krakow.

  15-16 Januar 2014 Wroclaw. Wissenschaftliche i organisatorische Vorbereitung des zweiten polnischen Snoezelen-Forums, Hauptvorträge auf der Veranstaltung. Leitung der Workshops.

 

  2014. Eigenes Projekt: Einrichtung des Snoezelen-Facharbeitsraumes an der Sportuniversität Krakow. Selbstständige Beschaffung Finanzmitteln für dieses Projekt aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit mit der Stiftung Rosa aus Wroclaw. Managerin des Facharbeitsraumes (bis heute).

  Ab 2014 bis heute. Betreuung der des wissenschaftlichen Studentenzirkels der Beschäftigungstherapie. Snoezelen nimmt in der Arbeit dieser Gruppe wichtiger Platz ein.

  Ab 2014 bis heute. Betreuung der Bachelor- und Magisterarbeiten zum Thema: Snoezelen.

  Dezember 2014. Ehrenbelobigung des Rektors der Sportuniversität Krakow für didaktische und organisatorische Leistungen (u. a. Studienfach Snoezelen und Snoezelenraum).

  8. Januar 2015. Rundfunkauftritt in Radio-Krakow. Allgemeine Charakteristik der Snoezelen-Methode. Ausgewählte theoretische und praktische Aspekte der Konzeption.

  26-27 Juni 2015. Medizinische Universität Poznan. Internationale Wissenschaftliche- und Bildungskonferenz. Vortrag: Snoezelen als Methode der Beschäftigungstherapie.

 

  9-11 Oktober 2015 Einbeck. Teilnahme an der 13. Internationaler Fachtagung "Snoezelen - Viele Möglichkeiten, ein gemeinsamer Weg", ISNA.

  Durchführung der zahlreichen Snoezelen-Fachschulungen. Finanziert aus privaten und öffentlichen Mitteln, u.a. im Rahmen der schweizerischen staatlichen Unterstützung (Swiss Contribution) „Qualitätsverbesserung der sozialen Dienstleistungen in Polen in der Zeitperiode 2012 – 2015“.

Ausgewählte Beispiele der Snoezelen-Bildungsveranstaltungen, die Dr. Agnieszka Smrokowska-Reichmann in verschiedenen Regionen Polens in den letzten Jahren selbstständig durchgeführt bzw. Vorträge gehalten hatte als eingeladene Referentin. Meistens sind diese Kurse intern, für eigenes Personal organisiert worden (Altenheime, Einrichtungen für psychisch Kranke, Heime für geistig Behinderte, Kindergarten u. a.). Einige Schulungen waren für individuellen Teilnehmer zugänglich, die Beruf eines professionellen Helfers ausüben.

- Ostroleka 29-31 Juli 2013. Snoezelen für Patienten mit psychischer Krankheit.

- Zabrze 25 April 2014. Snoezelen als multisensorisches Angebot im Kindergarten.

- Borne Sulinowo 3-4 September 2015. Snoezelen in der Seniorenbetreuung.

- Bisztynek 16-19 Dezember 2015. Snoezelen für chronisch psychisch Kranken / für geistig Behinderten.

- Pila 7 Mai 2016. Snoezelen bei geistiger Behinderung und Autismus.

- Kobylka 26 August 2016. Konzeption Snoezelen – Spektrum der Anwendung (Grundschulung).

- Owinska 19 September 2016. Snoezelen bei geistiger Behinderung und Autismus.

- Chrzanow 8 Juni 2016. Snoezelen als Methode der Betreuung gerontopsychiatrischen Patienten.

- 31 August 2016 Krakau. Snoezelen für geistig behinderte Kinder.

- 27 Oktober 2016 Katowice. Erste Konferenz: Multisensorische Welt des Kindes – Snoezelen – ein Weg der Förderung, Rehabilitation und Therapie. Eröffnungsvorlesung: Snoezelen-Methode: Grundriss der Konzeption.

Vortrag: Snoezelen - spezifische Aspekte unter Berücksichtigung des Teilnehmers mit Autismus.

- 12 November 2016 Warszawa. Snoezelen – Einführungskurs. Potenzial der Snoezelen-Methode.

- 18 November 2016 Krakow. Offene Vorlesung für Senioren: Snoezelen als Therapie und Entspannung.

- 25 - 26 November 2016 Radom. Snoezelen für geistig behinderte Kinder.

- 20 Februar 2017 Dobra. Snoezelen für Kinder mit speziellen Bedürfnissen.

  15-19.06.2016, National University of Irland, Galway. 1st COTEC-ENOTHE Congress. “The influence of Snoezelen method on children with autism – two case studies” (Postersession).

  2016 Mitbegründerin der Berufs- und Fachorganisation: Polnischer Verein der Beschäftigungstherapie (Polish Occupational Therapy Association). Sitz des Vereins: Krakow.

  2016 Lehrbeauftragte für Snoezelen-Vorlesungen in englischer Sprache für Austauschstudenten des Erasmus Studenten Networks.

 

  2016 Mitgründerin der Polnischen-Snoezelen-Gesellschaft. Vorstand der Wissenschaftsrat. Sitz der Gesellschaft: Wroclaw.

  16 Februar 2017 Krakow. Fachseminar des Polnisches Verein der Beschäftigungstherapie - über Innovationen und Vielfältigkeit moderner Beschäftigungstherapie. Vortrag: Multisensorische Stimulation und Snoezelen- Methode.

  24-26 Februar 2017 Andernach. Seminar zur Thema Snoezelen bei Frau Nicole Ling. Ausbildung zur internationalen Fachkraft Snoezelen.

  20-22 April 2017 Krakow. Sportuniversität Krakow. XV Wissenschaftliche- und Bildungskonferenz. Vortrag: Anwendung der Snoezelen-Konzeption bei psychiatrischen Patienten. Erste Ergebnisse eigenen wissenschaftlichen Studien.

  20-21 Mai 2017 Wroclaw. Wissenschaftliche Betreuung der Snoezelen- Fachkonferenz „Therapeutisches und Pädagogisches Potenzial der multisensorischen Einwirkung. Snoezelen – Theorie und Praxis“. Mitglied der Wissenschaftlichen Rat der Konferenz. Eröffnungsvorlesung über grundsätzlichen Faktoren, die unbedingt zu Snoezelen gehören und über gegenseitige Beeinflussung dieser Wirkmechanismen.

  23-24 Juni 2017 De Hartenberg/Ede. Seminar zur Thema Snoezelen beim Herrn Ad Verheul. Ausbildung zur internationalen Fachkraft Snoezelen.

  2016-2018. Wissenschaftliche Studien, die Ergebnissen der Snoezelen- Einheiten mit verschiedenen Klienten untersuchen. Es sind drei Gruppen gewählt worden: autistische Kinder, Senioren mit Demenz, Personen mit psychischer Krankheit. (Leiterin des Teams). Durchführung an drei Standorten:

- Sportuniversität Krakow,

- Heim für psychisch Kranken Personen und Personen mit geistiger Behinderung in Plaza,

- Altenheim in Krakow.

Dr Agnieszka Smrokowska-Reichmman hat wissenschaftliche Konzeption der Studie mit Mitarbeiterinnen ausgearbeitet.

(Projekt läuft bis 2018.)

  Juli 2017 – Übergabe dem Herausgeber der überarbeiteten und erweiterten zweiten Ausgabe des Snoezelen-Kompendiums. Das Buch wird 2018 gedruckt.

Zusätzliche Informationen.

I. Biogramm beinhaltet ausschließlich relevante Informationen aus dem Snoezelen- Anwendungsbereich.

Ich betreibe parallel als wissenschaftliche Autorin, Redakteurin, Universitätsdozentin und freiberufliche Ausbilderin noch andere Fachgebiete:

1. Holistische Betreuung und Beschäftigungstherapie bei Demenz.

2. Ethik in Berufen des professionellen Helfens.

3. Philosophische Anthropologie.

[Ich habe meinen Doktortitel im Fach Philosophie an der Jagiellonen-Universität erworben.]

Meine Tätigkeiten aus diesen Bereichen sind im Biogramm nicht berücksichtigt worden.

II. Alle in Biogramm genannten Ereignisse können bei Bedarf mit übereinstimmenden

Unterlagen belegt werden.

III. Es ist auch möglich genauere Daten einzufügen. Also Anschriften, Namen, genaue Titelübersetzungen, ergänzende detaillierte Informationen usw.